Befehl: edlin

  EDLIN ist ein kleiner Zeileneditor.

Syntax:

  edlin [[Laufwerk][Pfad]Datei]
             Laufwerk  Der Laufwerksbuchstabe, z.B.: C:
             Pfad      Der zu waehlende Pfad, z.B.: \Beispiel\
             Datei     Die zu waehlende Datei, z.B.: test.txt. 

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  - keine -
  Ein Dollarzeichen in der folgenden Liste repraesentiert eine
  Zeichenfolge. Sie kann entweder von einem einzelnen oder einem doppelten
  Anfuehrungszeichen umschlossen sein und kann die folgenden Escape-
  sequenzen enthalten:

  \a              Warnung (Piepston)
  \b              Zuruecktaste
  \e              Escape
  \f              Seitenvorschub
  \t              Horizontaler Tabulator
  \v              Vertikaler Tabulator
  \"              Doppeltes Anfuehrungszeichen
  \'              Einzelnes Anfuehrungszeichen
  \.              Punkt
  \\              Backslash (\)
  \xXX            wobei X eine Hexzahl ist (0-9, a-f, A-F) - hexadezimale
                  Konstante
  \OOO            wobei O eine oktale Zahl ist (0-7) - oktale Konstante
  \^C             Steuerzeichen

  Bei den folgenden Befehlszeile repraesentieren eckige Klammern [ ] 
  optionale Moeglichkeiten. Das # Symbol repraesentiert eine Zeilennummer,
  die aus einer Zahlenkette besteht; ein Punkt repraesentiert die 
  gegenwaertige Zeile; ein Dollarzeichen ($) repraesentiert die letzte
  Zeile in der Datei. Es kann auch eine Zeilennummer zu einer anderen
  addiert bzw. subtrahiert werden, so dass
    .,.+1p
  die aktuelle und die folgende Zeile ausdruckt.
  Edlin hat folgende interne Befehle (werden waehrend des Betriebs
  von Edlin verwendet):

  #               Eine einzelne Zeile editieren
  a               Zeile anhaengen
  [#],[#],#,[#]c  Eine Anzahl Bloecke kopieren
  [#][,#]d        Eine Anzahl Bloecke loeschen
  eDateiname      Ende (speichern + verlassen)
  [#]i            Einfuegemodus
  [#][,#]l        Zeilen auflisten
  [#],[#],#m      Block verschieben
  [#][,#]p        Seite (blaettern)
  q               Beenden
  [#][,#][?]r$,$  Zeichenfolge (String) ersetzen
  [#][,#][?]s$    Suchen nach einer Teilzeichenfolge (Substring)
  [#]tDateiname   Datei transferieren
  [#]wDateiname   Datei speichern

  # - EINE EINZELNE ZEILE EDITIEREN:
  Das Edlin Programm gibt die mit der Nummer angegebene einzelne Zeile
  aus und die naechste eingegebene Zeile ersetzt in der Datei die
  ausgegebene Zeile.

  a - ZEILE ANHAENGEN:
  Dieser Befehl entspricht dem Befehl: $+1i .

  [#],[#],#,[#]c - EINE ANZAHL BLOECKE KOPIEREN:
  Dieser Befehl kopiert einen Block fortlaufender Zeilen an eine andere
  Stelle im Puffer. Die Parameter sind:
    * Die erste Zeile, die Sie kopieren wollen (Standard = aktuelle Zeile)
    * Die letzte Zeile, die Sie kopieren wollen (Standard = aktuelle Zeile)
    * Die Zeile, vor der Sie den Zeilenblock einfuegen wollen,
    * Die Anzahl, wie oft Sie den Block kopieren wollen (Standard = 1)
  Nachdem Edlin die Zeilen kopiert hat, koennen Sie den l (list)-Befehl
  verwenden, um die Zeilen auf Richtigkeit zu ueberpruefen.

  [#][,#]d - EINE ANZAHL BLOECKE LOESCHEN:
  Dieser Befehl loescht einen Block fortlaufender Zeilen. Die Parameter
  sind die erste und die letzte Zeile des zu loeschenden Blocks.
  Wenn Sie den zweiten Parameter weglassen, wird nur die im ersten 
  Parameter angegebene Zeile geloescht. Wenn Sie den ersten Parameter
  weglassen, wird der Block von der aktuellen Zeile bis zu der im zweiten
  Parameter angegebenen Zeile geloescht (stellen Sie sicher, dass das 
  Komma voransteht!). Wenn Sie beide Parameter weglassen, wird die
  aktuelle Zeile geloescht.

  eDateiname - ENDE (SPEICHERN UND VERLASSEN)
  Dieser Befehl entspricht den Befehlen:
    w Dateiname  gefolgt von: q

  [#]i - EINFUEGEMODUS:
  Mit diesem Befehl geht Edlin in den Einfuegemodus. Der Parameter gibt
  die Zeilennummer an, vor der Sie Zeilen einfuegen moechten. Waehrend
  des Einfuegemodus koennen die oben angefuehrten Escape-Sequenzen einge-
  geben werden. Um aus dem Einfuegemodus herauszukommen, tippen Sie
  einen Punkt (.) in eine ansonsten leere Zeile (wenn Sie eine Zeile nur
  mit einem Punkt brauchen, '\.').
  Nach Beendigung des Einfuegemodus wird die Zeile nach dem eingefuegten
  Text die aktuelle Zeile, es sei denn, die Einfuegung wurde am Ende des
  Textes angehaengt; in diesem Fall wird die letzte Zeile des Textes die
  neue aktuelle Zeile.

  [#][,#]l - ZEILEN AUFLISTEN:
  Dieser Befehl listet Textzeilen auf dem Bildschirm auf. Wenn Sie den
  ersten Parameter weglassen, beginnt der Befehl 11 Zeilen vor der
  aktuellen Zeile mit der Anzeige von Text. Wenn Sie den zweiten Parameter
  weglassen, wird eine Textseite angezeigt, die mit der im ersten Parameter
  angegebenen Zeile anfaengt. Wenn Sie beide Parameter weglassen, wird 
  eine Textseite angezeigt, die 11 Zeilen vor der aktuellen Zeile anfaengt.
  In allen Faellen, in denen die Gesamtzeilenzahl groesser als die
  Zeilenzahl auf einer Seite ist, wird das Programm nach jeder angezeigten
  Textseite eine Eingabeaufforderung anzeigen.
  
  [#],[#],#m - BLOCK VERSCHIEBEN:
  Dieser Befehl verschiebt einen Textblock an die Zeile vor der im dritten
  Parameter angegebenen Nummer. Er ist vergleichbar mit dem Kopieren 
  und dem anschliessenden Loeschen des Originalblocks.

  [#][,#]p - SEITE (BLAETTERN):
  Dieser Befehl ist vergleichbar mit l mit der Ausnahme, dass die Ausgabe-
  seite mit der aktuellen Seite beginnt, anstatt 11 Zeilen zuvor.

  q - BEENDEN:
  Schliesst die editierte Datei, verliert dabei alle Aenderungen und
  beendet EDLIN.

  [#][,#][?]r$,$ - ZEICHENFOLGE (STRING) ERSETZEN:
  Dieser Befehl ersetzt zwischen den angegebenen zwei Zeilen alle
  Vorkommnisse des ersten Strings mit dem zweiten String. Ohne den ersten
  Parameter startet der Ersetzvorgang eine Zeile nach der aktuellen Zeile;
  ohne den zweiten Parameter endet der Ersetzvorgang in der letzten Zeile
  der Datei. Das Fragezeichen gibt vor dem Ersetzen eine Bestaetigungs-
  meldung aus.

  [#][,#][?]s$ - SUCHEN NACH EINER TEILZEICHENFOLGE (SUBSTRING):
  Dieser Befehl sucht nach der ersten Zeile, die die angegebene Teil-
  zeichenfolge enthaelt. Ohne den ersten Parameter wird mit der Suche in 
  der aktuellen Zeile begonnen; ohne den zweiten Parameter laeuft die
  Suche bis zum Ende der Datei durch. Das Fragezeichen veranlasst die
  Suche dazu, eine Bestaetigungsmeldung auszugeben. Wenn Sie bei der
  Bestaetigung 'no - nein' sagen, wird die Suche fortgesetzt; wenn Sie
  'yes - ja' sagen, endet die Suche. Die aktuelle Zeile wird auf die Zeile
  gesetzt, auf der die erfolgreiche Suche endete.

  [#]tDateiname - DATEI TRANSFERIEREN:
  Dieser Befehl sorgt dafuer, dass der Inhalt der Datei vor der angegebenen
  Zeile (in einer anderen Datei) eingefuegt wird. Wenn die Zeilennummer
  weggelassen wird, ist die aktuelle Zeile der Standardwert.

  [#]wDateiname - DATEI SPEICHERN:
  Dieser Befehl sorgt dafuer, dass der Text von der ersten bis zu der vom
  Parameter angegebenen Zeilennummer in die gewaehlte Datei geschrieben
  wird. Wenn der Parameter weggelassen wird, werden alle Zeilen im Puffer
  in die Datei geschrieben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  EDLIN ist ein kleiner Zeileneditor, der als funktioneller Clone des 
  alten MS-DOS Programmes EDLIN fuer FreeDOS erstellt wurde. Seine 
  Hauptaufgabe ist, BATCH-DATEIEN und kleine Programme zu erstellen. 
  Sein Unterschied zu MS EDLIN ist erstens, dass er freie Sofware ist, 
  zweitens, dass die Benutzeroberflaeche bei einigen Punkten geringfuegig
  abweicht.
  Der Grund fuer den Unterschied ist, dass der Benutzer keine Steuerungs-
  zeichen eintippen muss, da diese von EDLIN's Syntax verwaltet werden.
  EDLIN unterstuetzt NLS (national language support - nationale Sprach-
  unterstuetzung).

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  edlin c:\config.sys  Oeffnet die Datei C:\config.sys zum Editieren.
  edlin                Wenn keine Datei angegeben wird, startet edlin
                       ein neues leeres Dokument.
  Ich moechte die folgenden vier Saetze untereinander schreiben
  und abspeichern:

  Das ist Satz vier.
  Das ist Satz drei.
  Das ist Satz drei.
  Das ist Satz eins.
 
  (aus Edlin's * prompt, mit einem leeren Puffer...)

  i
  Das ist Satz vier.
  Das ist Satz drei.
  Das ist Satz drei.
  Das ist Satz eins.
  .

  Jetzt moechte ich diese vier Saetze unter C:\test.txt abspeichern:

  wc:\test.txt

  Dann merke ich, dass der dritte Satz falsch ist (richtig: Das ist 
  Satz zwei.) Wie kann ich korrigieren und abspeichern?

  3rdrei,zwei
  wc:\test1.txt

  Dann moechte ich ganz am Anfang einen fuenften Satz (Das ist Satz fuenf.)
  einfuegen. Wie macht man das?

  1i
  Das ist Satz fuenf.
  .
  wc:\test2.txt

  Ich moechte sehen, ob alles richtig ist:

  l

  Ich moechte das Programm beenden:

  q

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  Batch-Dateien
  edit
  freeemacs
  ospedit

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright  2003 Gregory Pietsch, aktualisiert 2007 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.