Befehl: klib

  KLIB ist eine Bibliothek fuer KL-Dateien: es gruppiert KL-Dateien in eine
  einzige Bibliotheksdatei. KLIB ermoeglicht es, Bibliotheken zu erzeugen,
  KL-Dateien innerhalt einer Bibliothek aufzulisten, hinzuzufuegen, zu
  entfernen und schliesslich auch nicht laenger editierbar zu machen
  (sie zu schliessen).

Syntax:

  KLIB  lib_filename [{+|-}KL_filename] [/B] [/Z] [/M=manufacturer]
        [/D=Desc]
  KLIB  /?

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  lib_filename  Der Name der Bibliotheksdatei
  KL_filename   Name der KL-Datei, die hinzugefuegt oder entfernt werden
                soll. Verwenden Sie + um die KL-Datei hinzuzufuegen
                (die Datei sollte vorhanden sein!)
                Verwenden Sie - um die KL-Datei zu entfernen (sie sollte
                in der Bibliothek sein).
  /B            Vermeidet die Erstellung von Sicherungsdateien.
  /Z            Nach der Operation wird die Bibliothek geschlossen und
                ist nicht mehr weiter editierbar.
  Manufacturer  Name des Bibliothekerstellers (nur bei Erzeugung).
  Desc          Beschreibung der Bibliothek (nur bei Erzeugung).

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  Bitte lesen Sie die Begleitdokumentation um mehr ueber die KEY-Sprache
  und die Ausgabeformate zu erfahren.
  KLIB hat folgende Beendigungswerte (EXITCODES/ERRORLEVEL):
    0                          = okay
    syntax error number        = Syntax Fehlernummer
    critical code number + 100 = Fehlernummer des kritischen Codes
  KLIB wird mit dem Paket KC200 geliefert.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  - keines -

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  cpidos
  display
  kc
  keyb
  keycode
  keyman
  kpdos
  mkeyb
  mode
  xkeyb

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2002-2003 Aitor SANTAMARIA MERINO, aktualisiert 2008 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.