Befehl: listxdef

  LISTXDEF listet alle aktuellen XKeyb Tastaturzuweisungen unter STDOUT
  (Standardausgabe) auf.

Syntax:

  listxdef

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  - keine -

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  LISTXDEF wird dazu verwendet, um die aktuell von XKEYB verwendete
  Definitionsdatei (inklusiv aller mit KEYMAN definierten Tasten)
  (nach STDOUT=Standard Output) auszugeben.
  Es wird ueblicherweise dazu verwendet, eine massgeschneiderte Datei
  zu speichern (d.h. eine durch Laden einer der Standarddefinitionsdateien
  mit XKEYB erzeugte Datei, der dann unter Verwendung von KEYMAN 
  zusaetzliche Makros hinzugefuegt wurden).
  Dies geschieht mit dem Befehl:
    KEYMAN >xyz.KEY
  Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Handbuch XKEYB.TXT.
  VERWANDTE BEFEHLE:
    XKEYB     Hauptversion von XKEYB 
    XKEYBRES  "Lite" Version von XKEYB
    KEYMAN    XKeyb Makrorecorder
  LISTXDEF kommt mit dem Paket XKEYB.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  listxdef > myDatei.key speichert alle Ihre Makrodefinitionen.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  kc
  keyb
  keycode
  keyman
  klib
  kpdos
  mkeyb
  mode
  xkeyb

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2002-2003 Aitor SANTAMARIA MERINO, aktualisiert 2008 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.