Befehl: if

  IF bewirkt bedingungsabhaengige Verarbeitung in einem Stapelprogramm.
  IF ist ein BATCH-DATEI / AUTOEXEC.BAT Befehl.
  Er kann aber auch in der Kommandozeile verwendet werden.

Syntax:

  IF [NOT] ERRORLEVEL Nummer Befehl
  IF [NOT] Zeichenkette1==Zeichenkette2 Befehl
  IF [NOT] EXIST Dateiname Befehl
     Laufwerk   Der Laufwerksbuchstabe, z.B.: C:
     Pfad       Der zu waehlende Pfad, z.B.: \Beispiel\
     Dateiname  Die zu waehlende Datei, z.B.: test.txt

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  NOT                Gibt an, dass der Interpreter den Befehl nur dann 
                     ausfuehren soll, wenn die Bedingung nicht zutrifft.
                     (Ohne dies wird der Befehl ausgefuehrt, wenn die 
                     Bedingung wahr ist).
  ERRORLEVEL Nummer  Ergibt eine wahre Bedingung, falls das zuletzt aus-
                     gefuehrte Programm einen Ausgangscode zurueckgegeben 
                     hat, der gleich oder groesser als die spezifizierte 
                     Nummer ist.
  Befehl             Spezifiziert den bei zutreffender Bedingung auszu-
                     fuehrenden Befehl.
  Zeichenkette1==Zeichenkette2
                     Ergibt eine wahre Bedingung, falls die spezifizierten
                     Zeichenketten uebereinstimmen.
  EXIST Dateiname    Ergibt eine wahre Bedingung, falls die spezifizierte
                     Datei existiert.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  ERRORLEVEL number:        DOS-Programme geben beim Beenden eine Zahl 
                            aus (Errorlevel), der manchmal eine 
                            Information darueber gibt, ob das Programm 
                            erfolgreich oder mit Fehlern lief.
                            Wenn das zuletzt beendete Programm die 
                            vorgegebene Nummer zurueckgibt, ist die 
                            Bedingung wahr.
  string1==string2          Wenn die zwei Zeichenketten gleich sind, dann 
                            ist die Bedingung wahr.
  exist [Laufwerk][Pfad]    Wenn die angegebene Datei existiert, dann ist 
        Dateiname           die Bedingung wahr.    

  IF ist ein interner Befehl, d.h. der Befehl ist in der command.com 
  enthalten. Es wird zur Ausfuehrung des Befehls kein zusaetzlicher 
  Befehl (Datei) benoetigt.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  IN EINER .BAT DATEI ODER DER AUTOEXEC.BAT:
    if exist c:\kernel.sys ECHO Kernel.sys existiert  
                  (bringt eine Meldung wenn kernel.sys existiert)

    set A=freedos     
    set B=freedos 
    set C=otherdos

    if %A%==%B% ECHO A und B sind gleicher Wert  
                  (A und B heissen "freedos", deshalb erscheint 
                   die Meldung)
    if %A%==%C% ECHO A und C sind gleicher Wert  
                  (A ist "freedos", C ist "otherdos", deshalb erscheint 
                   keine Meldung)
    if not %A%==%C% ECHO A und C sind NICHT gleicher Wert 
                  (A ist "freedos", C ist "otherdos", da sie NICHT 
                   identisch sind, wird die Meldung ausgegeben.) 

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  autoexec.bat
  Batch-Dateien
  choice
  goto

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2003 Robert Platt, aktualisiert 2007 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.