Befehl: path

  PATH zeigt oder setzt einen Suchpfad fuer ausfuehrbare Dateien.
  PATH ist ein BATCH-DATEI / AUTOEXEC.BAT Befehl.
  Er kann aber auch in der Kommandozeile verwendet werden.

Syntax:

  PATH [[Laufwerk]Pfad[;...]]
  PATH [Pfadliste]
  PATH ;
  PATH [/?]

  Laufwerk   Der Laufwerksbuchstabe, z.B: C:
  Pfad       Der zu waehlende Pfad, z.B.: \Beispiel\

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  Pfadliste  Geben Sie hier eine Liste der Pfade ein.  Trennen Sie
             die verschiedenen Pfade durch einen Strichpunkt (;).
  ;          Loescht alle Suchpfadeinstellungen und laesst die Command 
             Shell lediglich im jeweils aktuellen Verzeichnis suchen.
  /?         Zeigt die Hilfe

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  Geben Sie "PATH ;" ein, um alle Suchpfadeinstellungen zu loeschen und
  die Command Shell lediglich im jeweils aktuellen Verzeichnis suchen zu
  lassen.
  Geben Sie "PATH" ohne Parameter ein, um die aktuelle Suchpfadeinstellung
  anzuzeigen.
  Wie unten erwaehnt sind einige Befehle interne Befehle. Jedoch sind die
  meisten im Verzeichnis \bin oder \freedos\bin. Es ist deshalb sinnvoll,
  auf dieses Verzeichnis standardmaessig durch den PATH-Befehl zu verweisen
  (siehe Beispiel unten).
  Die Pfade zu allen haeufig genutzen Programmen sollten zur Arbeitser-
  leichterung in der Pfadliste eingetragen werden.
  Wenn ein Programm oder ein externer Befehl an der Kommandozeile
  eingegeben wird, sucht FreeDOS diesen zuerst im derzeitigen Verzeichnis
  und danach in den durch den Pfadbefehl angegebenen Verzeichnissen. Bei
  mehreren gleichlautenden Programmnamen wird der Programmname aus dem
  Pfadverzeichnis aufgerufen, das in der Pfadliste zuerst angegeben ist.
  PATH kann auch ausserhalb einer Batch-Datei verwendet werden.
  PATH ist ein interner Befehl, d.h. der Befehl ist in der command.com
  enthalten. Es wird zur Ausfuehrung des Befehls kein zusaetzlicher
  Befehl (Datei) benoetigt.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  IN EINER .BAT DATEI ODER DER AUTOEXEC.BAT:
    path c:\fdos\bin;c:\util
    path %path%;c:\games
    Das zweite Beispiel fuegt c:\games zu der existierenden Liste hinzu,
    erhaelt aber die vorher gesetzten Pfade.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  autoexec.bat
  append
  Batch-Dateien

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2003 Robert Platt, aktualisiert 2007 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.