Befehl: rem

  REM weist Kommentare (Remarks) in einer Batch-Datei oder 
  in der CONFIG.SYS aus.
  REM ist ein BATCH-DATEI / AUTOEXEC.BAT Befehl.

Syntax:

  REM [Kommentar]

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  Kommentar  irgendein Kommentar, der zur Erlaeuterung dient, kann auch
             ein Befehl sein, der derzeit nicht ausgefuehrt werden soll
             (z.B. zu Testzwecken).

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  FreeDOS ignoriert alles, was in einer REM-Zeile steht.
  Benutzen Sie REM um Erlaeuterungen in der config.sys und in Batch-Dateien
  einzufuegen oder um Treiber / Programme zu deaktivieren.
  In der CONFIG.SYS koennen Sie auch ";" am Zeilenanfang verwenden.
  REM ist ein interner Befehl, d.h. der Befehl ist in der command.com
  enthalten. Es wird zur Ausfuehrung des Befehls kein zusaetzlicher
  Befehl (Datei) benoetigt.  REM gibt es auch als CONFIG.SYS / FDCONFIG.SYS
  Befehl.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  IN EINER .BAT DATEI ODER DER AUTOEXEC.BAT:
    REM Setze den letztmoeglichen Laufwerksbuchstaben auf Z:
    lastdrive=z
   
    REM Ich werde den folgenden Treiber vorerst nicht verwenden:
    REM DEVICE=FOO.SYS

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  autoexec.bat
  Batch-Dateien
  config.sys
  fdconfig.sys
  rem config

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2003 Robert Platt, aktualisiert 2007 von W. Spiegl.

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.