Befehl: foxcalc

  FOXCALC ist ein einfacher Taschenrechner fuer DOS mit einer graphischen
  Benutzeroberflaeche. Das Programm hat eine Mausunterstuetzung, d.h. Sie
  sollten Ihren Maustreiber vor dem Start von FOXCALC geladen haben; die
  Benutzung wird dadurch viel einfacher.

Syntax:

  - keine -

[Hauptseite] [oben] (Syntax) [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Optionen:

  Wenn Sie wirklich keine Maus verwenden koennen, finden Sie unten eine
  Liste von Tastenbefehlen. Diese Liste sollte immer dann automatisch 
  erscheinen, wenn FoxCalc keinen Maustreiber findet.  
  Taste          Funktion     
  0-9            0-9 (Zahlen)            
  "+"            +   (Addition)           
  "-"            -   (Subtraktion)        
  "=" or ENTER   =   (Return)             
  "."            .   (Komma)              
  "*"            *   (Multiplikation)     
  "/"            /   (Division)           
  "%"            %   (Prozent)            
  "]"                (Quadratwurzel)        
  "["                (Quadrat)             
  "^"                (Exponent)     
  "!"            x!  (Fakultaet)      
  ":"            MOD (Modulo)             
  "m"            M+  (Memory Addition)    
  "M"            M-  (Memory Subtraktion) 
  "r"            MR  (Memory Recall)      
  "c"            MC  (Memory Clear)       
  "\"            +/- (Vorzeichenwechsel)      
  ESC            OFF (ENDE)               
  DEL            AC  (Clear all)          
  BackSpace      C   (Clear)              
  "s"            snd (sound an/aus)       
  "?"            ?   (Ueber das Programm)

[Hauptseite] [oben] [Syntax] (Optionen) [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Kommentar:

  BERECHNUNGEN
  FoxCalc verwendet die GMP (GNU Multi Precision Library) und die MPFR
  Libary fuer alle Berechnungen. Dadurch wird es ein fehlerfreies und
  sehr zuverlaessiges Tool. Alle Operationen werden mit einer 60 stelligen
  Aufloesung ausgefuehrt. Gleitkommazahlen, die nicht in das Fenster
  passen, werden ohne Rundung abgeschnitten.
  Wenn Sie die MOD Funktion in FoxCalc benutzen, koennen Sie andere 
  Ergebnisse als bei anderen Computertaschenrechnern oder Programmier-
  sprachen erhalten. Das ist kein Bug.
  Die Modulo Operation bei negativen Zahlen kann auf verschiedene Arten
  ausgefuehrt werden. Normalerweise fuehren Computer eine "X MOD Y"
  Operation aus, indem sie absolute Werte von X und Y verwenden und
  veraendern das Ergebnis des Signums zu dem X-Zeichen. Das ist der ein-
  fachste Weg und die Art und Weise wie Intel Prozessoren arbeiten.
  FoxCalc verhaelt sich anders. Deshalb wird die "7 MOD -3" Operation
  bei anderen Taschenrechnern als "1" berechnet, waehrend FoxCalc "-2"
  ausgibt. Beide Ergebnisse sind richtig.
  CODEPAGE UND LOKALE EINSTELLUNGEN:
  Da es einige Tasten gibt, die ASCII-Zeichen hoeher als ASCII #127 ver-
  wenden, ueberprueft FoxCalc die Codepage des Systems und aendert die
  Tastenbeschriftungen, wenn die Codepage sie nicht richtig beschreiben
  kann. Zum Beispiel ist die Quadrattaste bei Codepage 437 "" und wird
  bei CP850 zu "SQR". Die Trennzeichen (Dezimaltrennzeichen und Tausender-
  trennzeichen) werden aus den Systemeinstellungen uebernommen. Wenn Sie
  diese aendern wollen, aendern Sie einfach Ihre Systemeinstellungen
  (normalerweise durch die Verwendung von COUNTRY.SYS).

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] (Kommentar) [Beispiel] [Siehe auch] [Datei]

Beispiel:

  foxcalc

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] (Beispiel) [Siehe auch] [Datei]

Siehe auch:

  codepage
  country.sys
  fdrc

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] (Siehe auch) [Datei]

Datei:

  Bitte lesen Sie auch die zum Befehl gehoerende lsm-Datei fuer
  die neueste (Internet) oder die in dieser Hilfe beschriebene
  Version des Befehls.
  Diese lsm-Datei enthaelt u.a. den Namen des Programmierers, die
  Downloadseite und einige andere Angaben.

[Hauptseite] [oben] [Syntax] [Optionen] [Kommentar] [Beispiel] [Siehe auch] (Datei)


  Copyright © 2007 Mateusz Viste "Fox"
  homepage: http://mateusz.viste.free.fr/dos

  Diese Datei ist abgeleitet vom FreeDOS Spezifikationen-HOWTO.
  Vgl. auch die Datei H2Cpying bezueglich der Kopierbedingungen.